Point of View

Text

[…] "unheimliche" Raumsituationen finden sich in der Serie Point of View, von der drei Arbeiten in der Neuen Galerie gezeigt werden. Schwarze, an der Wand montierte Kuben geben Video Loops wieder, die aus den Installationen Korridor, Flock und untitled endstanden sind. Gemeinsam ist ihnen, dass die Gesetze der Schwerkraft aufgehoben zu sein scheinen. In Flock scheint sich ein Insektenschwarm oder eine Staubwolke eigendynamisch durch die Räume zu bewegen und auch in der Raumfolge gibt es einen Bruch: ein (scheinbarer) Schwenk über die Wände führt plötzlich über eine Treppe hinunter. Die Vorlagen für das Raummodell stammen aus verschiedenen Filmen von Alfred Hitchcock. Bernd Oppl hat sie zu einer Raumfolge montiert. Für die Arbeit Korridor stand der Gang des "Overlook"-Hotels in Stanley Kubricks Stephen King-Verfilmung "Shining" Pate. Hier dreht sich die Kamera mit dem Raummodell mit und wird von den durch den Raum schwappenden weißen Kügelchen "verschüttet". Auch in untitled verhalten sich schwarze Bälle in einem unpersönlichen Raum widernatürlich. Die architektonische Situation wird zum Protagonisten einer möglichen Erzählung. […]

Ingeborg Erhart